Stege coronabedingt verspätet gewassert

Die Corona bedingten Einschränkungen hatten das Einwassern der Steganlagen Anfang April verhindert. Nun, 6 Wochen später, mit den Lockerungen der Einschränkungen, konnte sich der Vorstand dazu entschliessen kurzfristig das Einbringen der beiden Stege zuzulassen. Viele Vereinsmitglieder saßen schon in den Startlöchern, so das mit nur 2 Tagen Vorlauf die Aktion angegangen werden konnten. Um nicht so viele Personen an Tampen und Leinen beim Transport der Anlagen  zu benötigen, wurde zunächst das Arbeitsboot eingeslippt und mit dessen Hilfe die Stege vom Land ins Wasser gezogen und weiter an die Auflager verschwommen. Durch die geringe nötige Personenanzahl war es möglich, den coronabedingten Abstand von 1,5 Metern, einhalten zu können. Genauso konnte noch, das zunächst nicht vorgesehene, Mähen der Wiese angegangen werden. Aufgrund des allmählich heftiger werdenden Regens, wurden die Bojen-Anker der Boote nicht mehr gesetzt. Das Arbeitsboot verblieb im Wasser und wurde länggseits gelegt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.