Februar-Vorstandssitzung virtuell

Aufgrund er Pandemie und den damit einhergehenden Hygieneregeln musste die Februar-Vorstandssitzung virtuell abgehalten werden. Einige Punkte die bespochen bzw. beschlossen wurden:
- Als Ersatz für die vom Pressewart eingestellte Maalatern soll ein Mailverteiler aufgebaut werden. Grundlage der Adressen wird die Vereinsdatenbank sein. Andrea IV wird versuchen dies einzurichten. Dazu bekommt sie den ungenutzen Zugang von Andrea I
- Polyvalk Max wird nicht an der Rheinregatta an Pfingsten teilnehmen können, da er Mittwochs für den Segelunterricht gebraucht wird. Da somit für die geplante Anreise auf dem Wasserweg nur der Donnertag und Freitag zu Verfügung stehen, ist die Teilnahme nicht möglich. Der Vorstand zweifelt aufgrund der Pandiemieeinschränkungen auch, ob die Rheinwoche überhaupt stattfinden kann.
- Der provisorische Zaun zum Main hin, zur Nielgänse Abwehr, soll durch einen dauerhaften, 50 cm hohen ersetzt werden. Das Ufergestrüpp soll die Höhe dieses Zaunes erreichen, so dass den Gänsen, welche auf dem Luftweg das Vereinsgelände erreichen, der freie Blick auf den Main verwehrt ist, so dass diese auf Dauer unser Gelände unattrativ finden und fernbleiben. Das Gestrüpp soll häufig gestutzt werden, dass es nicht wesentlich den Zaun überragt.
- Die Theorie des aktuellen Segelkurses für den SpoSS findet virtuell statt. 6 Segelschüler:innen nehmen daran teil. Vor den Sommerferien soll der Kurs mit der Praxis-Prüfung beendet sein.
- Der Verein will einen weitern Polyvalken anschaffen. Dieser soll über einen strassentauglichem Trailer und ein selbslenzendenes Cockpit verfügen. Der Vorstand versucht einen Zuschuss von Land oder Stadt zu erhalten.
- Die Bootsfahrersitzung als auch die JHV können zunächst nicht stattfinden. Sobald die örtlichen Restriktionen soweit gelockert wurden wie dafür nötig, sollen beide Veranstaltungen nachgeholt werden.
- Der Vorstand dankt allen die beim akutellen Hochwasser geholfen haben das Gelände hochwassersicher zu machen. In diesem Zusammenhang wurden unbeschriftete Behältnisse aufgefunden. Die Eingentümer werden vom Vorstand aufgefordert diese namentlich zu kennzeichnen oder sie vom Vereinsgelände zu entfernen.
- Der Vorstand dank allen die beim Neudecken des Daches geholfen haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.