Mitgliederversammlung unter Covid-Bedingungen

Im Jahr 2020 konnte, bedingt durch die Pandemielage, keine Mitgliederversammlung durchgeführt werden. Ein angesetzter Termin im Dezember musste abgesagt werden. Nun konnte die MV im Freien an einem lauen Abend am 03.09.2021 im Freien durchgeführt werden.
Etwa 35 Personen waren anwesend.
Der Vorstand gratulierte Karin und Karl-Heinz zur 50 jährigen Mitgliedschaft im Jahre 2020. Karl Heinz wurde als gute Seele des Vereins geehrt, der sich mit seiner großen Erfahrung, an Land wie auf dem Wasser, vieler kleiner und großer Probleme annimmt und diese geräuschlos beseitigt.
Der geschäftsführende Vorstand wurde a’ Block komplett wiedergewählt.
Beim erweiterten Vorstand gab es folgende Änderungen:
Als Greenkeeper wurde Philipp gewählt, der dieses Amt kommissarisch führte.
Der zweite sportliche Leiter, Hardy, stand nicht mehr zur Wahl. Vorgeschlagen wurde Patrick, der sich bereits im laufenden Jahr stark bei der Ausbildung einbrachte und bereits ankündigte im Verein eine Ausbildung für Funkscheine anzubieten. Patrik wurde mit großer Mehrheit gewählt.
Der Pressewart Harald stand nicht mehr zur Wahl. Barbara H. erklärte sich bereit dieses Amt, zusätzlich zu Ihrer Arbeit als zweite Schriftführerin, zu übernehmen.
Das Amt des Schwimmwartes wurde aufgegeben, da keine Schwimmausbildung zur Zeit stattfindet. Der bisherige Schwimmwart Rainer W. wird allerdings dennoch eine Synchron-Schwimmgruppe leiten, die es in einem sozialen Netzwerk schon gibt.
Alle anderen Amtsinhaber wurden wiedergewählt.
Der Kantinenwart Eckhard machte darauf aufmerksam, dass es einen beträchtlichen Flaschenschwund gibt. Des Öfteren müssen Getränkekästen leer an den Getränkehändler zurückgegeben werden, vor allem Wasserflaschen betrifft dies. Der Kantinenwart bittet darum Flaschen, die nicht beim jeweiligen Aufenthalt geleert und daher mitgenommen wurden, zeitnah wieder in den Verein zurückzubringen. Des weiteren bitte Eckhard keine anderweitigen (Pfand)flaschen im Verein zu lassen. Die fachgerechte Entsorgung dieser kann er nicht übernehmen. In einer Nachbesprechung wurde vereinbart, das wie bisher auf Segeltouren aufgesammelte Flaschen in Sammelboxen gesammelt werden können und durch eine Freiwilligengruppe  regelmäßig dem Altglas bzw. Pfandautomaten zugeführt werden sollen. Die Dokumentation des Getränkeverzehrs soll zukünftig auch über eine App auf dem Smartphone geschehen. Wer an dem System nicht teilnehmen möchte, kann das bisherige Karteikartensystem weiterverwenden.
Andrea N, als sportliche Leiterin, gab bekannt dass es in 2022 keine Ausbildung zum Sport-Segelschein gibt. In der neuen Saison sollen Regattatrainings für Altmitglieder angeboten werden. Für den Vereins-Laser wird ein weiblicher (weil die meisten Vereinsboote einen männlichen Namen tragen) Name gesucht.
Vorschläge können an den Segelwart geleitet werden.
Auf Antrag von Wolfgang wurde der Verein umbenannt. Mit knapper erforderlicher 3/5tel Mehrheit lautet der neue Name „Segel-Club Niederrad 04 e. V.“ Etwas Verwirrung war im Rahmen der Abstimmung entstanden, da auf der fristgerechten Einladung eine Namensänderung auf „Segel- und Motorsport-Club Niederrad o4 e. V.“ beschrieben war. Grund für die Umbenennung ist die nicht mehr stattfindende Kinder-Schwimmausbildung. Ein zurück zur Schwimmausbildung wird es nun kaum noch geben können, auch wenn der Bedarf höher als je ist. Die Abkürzung des Vereins „SCN“ bleibt somit erhalten. T-Shirts, Wimpel, Tassen usw. können also mit wenig Aufwand auf den neuen Namen angepasst werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.