HOB-Manöver

Beim Kinder-Segeltraining am 08.07. herrschte starker Wind, mit bis zu 6 Baufort. Daher fand die Ausbildung nicht mit Optimisten, sondern im Polyvalk Max, im ersten Reff statt.

Andreas Hund durfte nicht mit an Bord und stand, mit Schwimmeste, sehnsüchtig auf dem Steg und sah dem fröhlichen Treiben zu. Nach einger Zeit, als Max in der Nähe war, war es mit seiner Geduld zu Ende. Ein kühner Sprung in den badewannenwarmen Main folgte. Nach Halse und Aufschiesser war das Boot schnell neben dem Hündchen, zum Glück waren keine weiteren Boote in der Nähe. Dank Henkel an der Schwimmeste war die Rettung schnell geschehen. Weiter ging es mit einem zitternden nassen Passagier mehr, der sich wieder trocken kuscheln ließ. Davor schüttelte er sich allerdings kräftig, damit alle was davon hatten.