Eine Kastanie muss gefällt werden

Der dritte Kastanienbaum, der schon die letzten Jahr mit seine kümmerlichen Bätterracht uns Sorgen machte, ist nun endgültig nicht mehr zu retten. Vor Jahrzehnten wurde er von Baumdoktoren nochmal fitt gemacht. Im Inneren wurde damals einiges an Stahl verbaut, damit der hohle Stamm nicht auseinanderbricht. Bis auf wenige Nottriebe ist die Krone nun kahl. Die Fachleute der Stadt haben die Fällgenehmigung für den Spätsommer erteilt. Evt. Vögel die jetzt vielleicht dort noch brüten, sollten den Jungen bis dahin Flügel gemacht haben. Da sich noch keine Pilze gebildet haben, wäre die Standfestigkeit noch gegeben. Der Vorstand will einen neuen Baum pflanzen. Durch den an dieser Stelle stark verwurzelten Boden, kann dass allerdings nicht an selber Stelle geschehen. Auch gibt die Baumsorte noch Anlass für Diskussionen.